Das Berufungsgericht des belgischen Fußballverbandes (KBVB) hat die Sperre gegen Axel Witsel (Standard Lüttich) nach seinem brutalen Foul an Marcin Wasilewski (Anderlecht) von elf auf acht Pflichtspiele reduziert. Auch die Geldstrafe wurde von 2500 auf 250 Euro gesenkt.

Witsel beteuerte, Wasilewski nicht mit Absicht verletzt zu haben.

Anhand der Fernsehaufzeichnungen folgte das Berufungsgericht dem Antrag von Standard Lüttich und verminderte das Strafmaß. Außerdem bleibt Witsel für die Champions-League-Spiele seines Klubs spielberechtigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel