Ein 31-Jähriger hat am Samstag bei einem Regionalliga-Spiel in Tschechien kurz nach einem Eigentor einen tödlichen Herzinfarkt erlitten, berichtet die tschechische Nachrichtenagentur "CTK".

Der Verteidiger Michal Jezek schoss bei der Begegnung zwischen zwei Dörfern in der Nähe von Prag ins eigene Tor und brach dann auf dem Fußballfeld zusammen.

Herbeigerufene Notärzte konnten den Spieler nicht retten. "Er hatte einen Herzinfarkt und wir konnten ihn leider nicht wiederbeleben", erklärte eine Sprecherin der Ambulanz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel