Die Europäische Klub-Vereinigung ECA hat sich auf das Prinzip des finanziellen Fair Play im Fußball geeinigt. Dies bestätigte Juan Laporta, ECA-Vize und Präsident des FC Barcelona, nach der ECA-Generalversammlung am Dienstag in Genf.

"Die Maßnahmen wurden während der Versammlung von 100 Vereinen unterstützt - das ist ein starkes Signal", sagte Laporta.

Nun müssten allerdings Verhandlungen mit der UEFA erfolgen, um Details festzulegen. Das UEFA-Exekutivkomitee wird sich am kommenden Montag mit der Materie beschäftigen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel