Der ehemalige Leverkusener und Wolfsburger Robson Ponte steuerte einen Treffer zum 4:1-Sieg des japanischen Erstligisten Urawa Red Diamonds am Sonntag gegen Montedio Yamagata bei.

Der brasilianische Mittelfeldspieler war in der 21. Minute per Elfmeter für die Mannschaft von Trainer Volker Finke erfolgreich. Die weiteren Urawa-Tore erzielten Sergio Escudero (4.), Hosogai (75.) und Miyamoto (86., Eigentor). Für Yamagata traf Furuhashi (25.).

In der Tabelle belegt die Finke-Mannschaft mit 37 Punkten nach 25 Spieltagen den siebten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel