Nach nur zwei Liga-Spielen hat sich der griechische Meister Olympiakos Piräus von seinem Trainer Temuri Ketsbaja getrennt.

Der 41 Jahre alte Georgier hatte erst am 25. Mai einen Dreijahresvertrag beim Champions-League-Teilnehmer unterschrieben.

Die Leitung der Mannschaft soll vorübergehend Bozidar Bandovic übernehmen.

Der Rauswurf sorgte für Verwunderung, weil die Kurzzeit-Bilanz von Ketsbaja nicht schlecht war. Einem 2:0-Auswärtssieg über Larissa folgte in der Liga ein torloses Unentschieden zu Hause gegen Kavala.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel