Eine lautstarke Auseinandersetzung mit Vereins-Präsident Gigi Becali kostete Trainer Cristiano Bergodi den Job bei Steaua Bukarest.

Weil der Coach in der Pause des Europa-League-Spiels seines Teams gegen Sheriff Tiraspol dem Präsidenten in der Halbzeit eine Ansprache an die Mannschaft verbot, feuerte Becali den erst zu Saisonbeginn verpflichteten Italiener nach dem Abpfiff der Begegnung.

Als Nachfolger holte Becali Ex-Steaua-Coach Mihai Stojschita zum ehemaligen Europapokalsieger zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel