Dem bulgarischen Erstligisten Botev Plovdiv werden wegen einem rassistischen Plakat, das seine Fans beim Spiel gegen Levski Sofia im August gezeigt hatten, drei Punkte abgezogen.

Außerdem muss der Klub umgerechnet rund 19.000 Euro bezahlen und wurde dazu aufgefordert, sein nächstes Heimspiel gegen Abstiegskandidat Belasitsa Petrich am 27. September unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen.

Bereits in der Vorsaison musste Botev insgesamt drei Begegnungen ohne Publikum absolvieren, nachdem Hooligans zwei Spiele gestört hatten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel