Bei Ausschreitungen vor dem Fußball-Erstligaspiel in Bosnien zwischen Siroki Brijeg und dem FC Sarajevo ist ein Fan getötet worden.

22 weitere Personen, darunter 12 Polizisten, trugen bei den Kämpfen Verletzungen davon.

Das Spiel wurde abgesagt. Die Krawalle eskalierten im Zentrum der von Kroaten dominierten Stadt Mostar. Mehrere hundert Sarajevo-Fans hatten Steine auf Geschäfte und Bars geworfen und mehrere Fahrzeuge demoliert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel