Ein früherer Vereinswechsel des französischen Nationalspielers Franck Ribery vom FC Bayern München beschäftigt weiter die Justiz.

Die französische Steuerfahndung beschlagnahmte bei einer Razzia in den Geschäftsräumen von Olympique Marseille Dokumente, von denen sie sich Aufklärung über den Transfer von Ribery von Galatasaray Istanbul zu "OM" im Jahre 2005 erhofft.

Riberys ehemaliger Agent Bruno Heiderscheid hatte den Spieler und Olympique wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten angezeigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel