Der russische Verband will bei seiner Bewerbung um die Austragung der WM-Endrunde 2018 oder 2020 tief in die Tasche greifen.

In 14 Austragungsstädten des Landes sollen zwölf neue Stadien errichtet werden. Das kündigte Russlands Sportminister Witali Mutko am Freitag an.

"Ich glaube, Russland würde eine WM auf höchst möglichem Level austragen", sagte Mutko. Einzelheiten über das Budget verschwieg der Minister allerdings erneut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel