Wie UEFA-Kommunikationsdirektor William Gaillard im ARD-Magazin "Fakt" bekanntgab, besteht bei noch mindestens 25 Spielen auf europäischer Ebene Verdacht auf Manipulation.

Das Exekutiv-Komitee der UEFA will auf seiner Sitzung im Laufe der Woche in Bordeaux einen Untersuchungsausschuss einsetzen, der den Ausgang der Begegnungen überprüfen wird.

Betroffen von den Ermittlungen ist auch der bulgarische Klub Tscherno More Varna, Gegner des VfB Stuttgart in der ersten Runde des UEFA-Cups.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel