Nach der kurzfristigen Absage des Spitzenspiels zwischen Olympique Marseille und Paris St. Germain wegen der Schweinegrippe ist es zu Ausschreitungen gekommen.

19 Reisebusse mit PSG-Anhängern waren auf der Autobahn noch gestoppt und in die Hauptstadt zurückgeschickt worden, aber 800 Fans waren mit Zug oder Auto angereist.

Die Polizei hatte sich auf Sicherheitsvorkehrungen rund ums Stadion konzentriert und war überfordert, die Feindseligkeiten in der Innenstadt zu unterbinden. Zwölf Personen wurden verletzt, Dutzende festgenommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel