Der englische Zweitligist Newcastle United steht nicht mehr zum Verkauf.

Eigner Mike Ashley nahm den Absteiger aus der Premier League vom Markt, weil auch das jüngste Angebot nicht die geforderte Mindesthöhe von umgerechnet 88 Millionen Euro erreichte, und will nun weitere 22 Millionen Euro in den Klub aus dem Nordosten Englands investieren.

Ashley will durch den Verkauf der Namensrechte am St. James Park neues Geld generieren.

Zudem erhielt Interims-Manager Chris Hughton nun einen Vertrag für die nächsten 18 Monate als Teammanager.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel