UEFA-Präsident Michel Platini hat möglichen Manipulationen in der Champions League und in der Europa League den Kampf angesagt.

Es sei nicht hinnehmbar, "dass manche Vereine, die nicht darauf hoffen können, ganz oben mitzuspielen, versuchen, aus ihrer Teilnahme an den europäischen Wettbewerben mittels illegaler Wetten und Spielabsprachen Profit zu schlagen", sagte Platini.

Die UEFA untersucht zurzeit 40 Spiele auf mögliche Manipulationen. Dabei handelt es sich auch um Begegnungen der Champions League sowie des damaligen UEFA-Pokals.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel