Der serbische Staat will im Kampf gegen die ausufernde Gewalt im Fußball endlich durchgreifen.

Staatsanwalt Slobodan Radovanovic hat gegen den Präsidenten des Fußball-Rekordmeisters Roter Stern Belgrad, Vladan Lukic, Klage eingereicht.

Lukic soll ein unter Hooligans weit verbreitetes T-Shirt mit einem gewaltverherrlichenden Slogan getragen haben. Ihm droht nun eine Geldstrafe und die Absetzung als Präsident.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel