Der Korruptionsskandal in der bulgarischen Liga zieht weitere Kreise. Nun wurde auch Ivan Lekov, Vizepräsident der Staatskommission für Jugend und Sport, festgenommen.

Dem Funktionär wird vorgeworfen, in Spielmanipulationen verwickelt zu sein. Vergangene Woche war bereits Borislav Alexandrov, Chef des nationalen Verbandes, inhaftiert und der Klub Belassitza des Betrugs bezichtigt worden.

Insgesamt sollen 25 Partien manipuliert worden sein. Ebenfalls unter Verdacht steht der Stuttgarter UEFA-Cup-Gegner Tscherno More Warna.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel