Der Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld sieht die Wechsel junger Spieler ins Ausland kritisch.

"Es ist gut, wenn Spieler auf europäischer Ebene Erfahrung sammeln, aber zu viele Schweizer Jugendliche verlassen das Land zu früh", sagte 59-Jährige bei der UEFA-Konferenz in Wien.

"Die Spieler unterschreiben bei großen Klubs und sitzen dann auf der Bank. Aber von der Ersatzbank bekommt man keine Spielpraxis", so Hitzfeld weiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel