Drei Fußball-Nationalspieler Algeriens sind verletzt worden, als der Mannschaftsbus bei seiner Ankunft in Kairo vor dem WM-Qualifikationsspiel am Samstag in Ägypten mit Steinen beworfen wurde.

"Einige Spieler mussten ins Krankenhaus. Das ist ein sehr bedauerlicher Vorfall", sagte Algeriens Sportminister Hachemi Djiar.

Zudem fügte er an, dass der Weltverband FIFA über den Vorfall unterrichtet worden sei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel