Der schottische Verband (SFA) hat sich mit sofortiger Wirkung von Teammanager George Burley getrennt. Die Shotten zogen damit die Konsequenzen aus der verpassten WM-Qualifikation und der 0:3-Niederlage am vergangen Samstag im Länderspiel in Wales.

Diese Niederlage wurde vom Verband in einer Erklärung als "nicht akzeptabel" bezeichnet.

Burley hatte den Posten im Januar 2008 übernommen. In der WM-Quali-Gruppe 9 belegten die Schotten nur den dritten Platz hinter den Niederlanden und Norwegen. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel