Der australische Verband hat den deutschen Berater Andreas Abold verpflichtet, um seine Bewerbung um die Austragung der WM 2018 oder 2022 zu organisieren.

Der Münchner stand mit seinem Team bereits hinter den Bewerbungen von Deutschland für das Turnier 2006 und Südafrika im kommenden Jahr.

"Wir arbeiten mit der FFA an all den kommenden Meilensteinen wie Besuche von FIFA-Inspektionsteams, die wir in diesem Winter erwarten, sowie der abschließenden Präsentation", erklärte Abold gegenüber dem Daily Telegraph, "wir werden die WM ausrichten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel