Die UEFA fordert eine vollständige Aufklärung des Wett- und Manipulationsskandals sowie harte Strafen.

"Die UEFA fordert die härtesten Sanktionen von den zuständigen Gerichten für Einzelpersonen, Klubs oder Offizielle, die beteiligt sind", sagte UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino.

Die Staatsanwaltschaft Bochum gab am Freitag bekannt, dass der konkrete Verdacht bestehe, dass alleine in Deutschland mindestens 32 Spiele von der 2. Bundesliga bis in den Juniorenbereich manipuliert wurden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel