Der für den Sport in Deutschland zuständige Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) hat mit Bedauern den Wettskandal im europäischen Fußball zur Kenntnis genommen.

"Das ist ganz schlecht für den Sport", sagte der Minister. "Jetzt ist es Aufgabe des Sports und der ermittelnden Behörden, weitere Schritte einzuleiten", sagte de Maiziere.

Zuvor hatte bereits ein Sprecher des BMI erklärt, dass man die jüngsten Enthüllungen im Wettskandal im europäischen Fußball mit großer Aufmerksamkeit verfolge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel