Der kroatische Verband HNS muss für die rassistischen Aktionen seiner Anhänger beim WM-Qualifikationsspiel am 10. September gegen England eine Geldstrafe in Höhe von 18.840 Euro zahlen.

Die FIFA ahndete damit die Beleidigungen des dunkelhäutigen englischen Nationalspielers Emile Heskey und drohte für den Wiederholungsfall härtere Sanktionen an.

Kroatiens Anhänger waren in der Vergangenheit bereits mehrfach negativ aufgefallen: Bei der EM hatten sie gegnerische Spieler auf rassistische Weise beschimpft und Feuerwerkskörper abgebrannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel