Der Schweizer Fußball-Meister FC Zürich hat auf die Ausschreitungen seiner Fans beim Pokalspiel am Freitagabend beim FC Basel (2:4) mit einer drastischen Maßnahme reagiert.

Wie der Verein mitteilte, wird der FCZ für seine Auswärtsspiele künftig keine Karten mehr verkaufen.

200 Züricher Anhänger hatten im Baseler St.-Jakobs-Park schon vor dem Spiel das Inventar im Gästesektor demoliert. Sie rissen Sitze heraus und zerstörten einen Getränkestand. Insgesamt wurden 25 Personen verletzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel