Mit einer Rekordgeldbuße ist Paraguays Meister Cerro Porteno für massive Krawalle seiner Fans belegt worden.

Die 30.000 Dollar Strafe für die Ausschreitungen von Cerro-Anhängern beim Halbfinal-Hinspiel der Copa Sudamericana sind auf südamerikanischer Vereinsebene das höchste jemals verhängte Bußgeld für Krawalle.

Cerro erhielt außerdem für die nächsten vier Heimspiele in einem kontinentalen Wettbewerb eine Platzsperre.

Einheimische Fans hatten nach Cerros 0:1-Hiemniederlage gegen Fluminense zahlreiche Gegenstände auf das Spielfeld geworfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel