Romario zieht gegen seinen Ex-Klub Vasco da Gama vor Gericht.

Der brasilianische Erstligist hatte ohne Zustimmung des Weltmeisters von 1994 T-Shirts verkauft, die Romarios tausendstem Tor gewidmet waren.

Offenbar erwägt der Weltfußballer von 1994 rechtliche Schritte sowohl gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber, als auch gegen die Firma Reebok wegen der Verletzung seiner Bildrechte einzuleiten. Der Abdruck seines Bildes sei nicht Bestandteil des Vertrages mit Vasco da Gama gewesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel