Franz Beckenbauer hat offenbar die Freude am brasilianischen Fußball verloren.

"Das sind nicht die Brasilianer, die ich kenne", sagte der "Kaiser": "Sie haben einen Stürmer, dahinter Kaka und Robinho, aber der sollte lieber in einem Zirkus spielen, denn das ist kein Mannschaftsspieler. Der Rest ist Kontrolle, dieser Stil gefällt mir nicht."

Nationalcoach Dunga sei "wütend auf mich, weil ich solche Dinge in der Öffentlichkeit sage. Aber für mich steht Brasilien für Offensive, Tore schießen und nicht für kontrollierten Fußball".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel