Im Kampf um den Titel des Weltfußballer des Jahres kommt es höchstwahrscheinlich zu einem Duell zwischen den Superstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

Bei den Frauen dürfen dagegen die beiden Deutschen Inka Grings (FCR Duisburg) und Birgit Prinz (FFC Frankfurt) auf die höchste Auszeichnung des Fußball-Weltverbandes FIFA hoffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel