Der Weltmeister von 1994 wurde von einem Gericht in Rio wegen Steuerhinterziehung zu zweieinhalb Jahren Sozialdienst sowie einer Zahlung von umgerechnet 150.000 Euro verurteilt.

Der 43-Jährige soll in seiner Zeit 1996 bei Flamengo Rio de Janeiro Steuern hinterzogen haben. Romario kann noch Einspruch einlegen. Im Sommer hatte Romario wegen rückständiger Unterhaltszahlungen an seine Ex-Frau Monica Santoro kurzzeitig in Haft gesessen.

Aufgrund von Steuerschulden und der Verwicklung in illegale Wetten hat Romario finanzielle Probleme.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel