Der Italiener Luciano Spalletti wird wie erwartet neuer Trainer des russischen Spitzenklubs Zenit St. Petersburg. Der Klub gab bekannt, dass der Ex-Coach des AS Rom beim UEFA-Cup-Sieger von 2008 einen Dreijahresvertrag unterzeichnet hat.

Nach Informationen italienischer Medien soll Spalletti aber rund vier Millionen Euro brutto pro Jahr verdienen.

Spalletti ersetzt Interimscoach Anatoli Dawidow, der nach der Trennung vom früheren Mönchengladbacher Trainer Dick Advocaat im August Zenit in der letzten Saison noch auf Platz drei geführt hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel