Dem Brasilianer Jobson droht nach zwei positiven Dopingproben innerhalb nur eines Monats mit nur 21 Jahren das vorzeitige Karriereende.

Sowohl die Urinanalyse nach dem Erstligaspiel seines Klubs Botafogo Rio de Janeiro am 8. November gegen Coritiba FC als auch die am 6. Dezember nach der Begegnung gegen Palmeiras Sao Paulo ergaben Spuren von Kokain.

Der junge Stürmer muss als Wiederholungstäter nach den internationalen Dopingregeln mit dem Ausschluss aus dem Sport rechnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel