Thierry Henry bleibt trotz seines Handspiels im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland einer der populärsten Sportler in Frankreich.

Der Stürmerstar belegte in der alljährlichen Umfrage der "L'Equipe" zum "Beliebtesten Sportler der Nation" hinter Rugby-Star Sebastien Chabal und Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb den dritten Platz.

Der Stürmer vom FC Barcelona hatte in der Verlängerung des Relegations-Rückspiels Frankreichs gegen Irland durch ein Handspiel das 1:1 von William Gallas eingeleitet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel