Der FC Chelsea hat auch ohne den geschonten Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack durch ein 5:0 (3:0) gegen Zweitligist FC Watford die vierte Runde des FA-Cups erreicht.

Ballack verfolgte das Spiel des Tabellenführers von der Bank aus. Bereits nach 22 Minuten hieß es durch Daniel Sturridge (5.), das Eigentor von Watfords John Eustace (15.) und Florent Malouda (22.) 3:0.

In der zweiten Hälfte sorgten Frank Lampard (64.) und erneut der überragende Sturridge (68.) für weiteren Jubel an der Stamford Bridge.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel