Togos schwer verletzter Nationaltorhüter Kodjovi Obilale hat eine Operation nach dem Terroranschlag angolanischer Separatisten gut überstanden.

"Momentan sind wir zufrieden mit seinem Zustand. Er bleibt aber auf der Intensivstation, bis eine deutliche Verbesserung eingetreten ist", sagte eine Sprecherin des behandelnden Ärzteteams in einem Johannesburger Krankenhaus.

Der Torwart des französischen Amateurklubs GSI Pontivy war bei dem Anschlag von zwei Kugeln in Rücken und Bauch getroffen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel