Inter Mailands Trainer Jose Mourinho muss sich wegen eines Angriffs auf einen Journalisten vor einem Gericht des italienischen Fußball-Verbands (FIGC) verantworten. Dies beschloss der Verband am Ende einer Untersuchung am Montag. Dem 46-Jährigen droht nun eine Sperre.

Der Portugiese hatte nach dem 1:1 im Auswärtsspiel am 13. Dezember bei Atalanta Bergamo offensichtlich die Nerven verloren und war auf einen Journalisten der italienischen Sporttageszeitung Corriere dello Sport losgegangen, der nach dem Abpfiff bei den Inter-Spielern Stimmen sammelte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel