Rassistische Parolen seiner Fans kommen Juventus Turin erneut teuer zu stehen. Nach beleidigenden Sprechchören gegen den dunkelhäutigen Gäste-Torhüter Dida im Heimspiel gegen den AC Mailand (0:3) muss Juventus 40.000 Euro Geldstrafe bezahlen.

Zuvor war Juve schon mehrmals wegen rassistischen Anfeindungen gegen Inter Mailands Stürmer Mario Balotelli zur Kasse gebeten worden.

Milan wurden 20.000 Euro Strafe aufgebrummt, weil seine Fans die Juve-Tifosi mit Feuerwerkskörpern beschossen hatten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel