Mit Verbitterung hat Zico auf seinen Rauswurf bei Olympiakos Piräus reagiert.

"Ich bin traurig und enttäuscht. Es ist nicht mehr sicher, im Fußball zu arbeiten", sagte der 56-Jährige, der wegen der Art und Weise seiner Entlassung über eine Auszeit nachdenkt.

Auf seiner Homepage berichtet der "weiße Pele", dass er über seine Freistellung auf der Internetseite des Klubs erfahren haben. Kurz darauf habe dann ein Gerichtsmitarbeiter mit den Kündigungspapieren bei ihm vor der Tür gestanden. "So etwas habe ich noch nie erlebt", so Zico.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel