Der Manipulationsskandal hat in China nun auch die obersten Kreise erreicht. Der Vorsitzende des chinesischen Fußballverbandes und seine Vizepräsidenten wurden von der Polizei abgeführt und zu den Bestechungsvorgängen befragt.

Sowohl der Verband als auch das Sportministerium wollten sich nicht äußern. Noch ist unklar, ob den drei Festgenommenen konkret etwas vorgeworfen wird.

Bislang wurden wegen des Verdachts der Bestechung oder Manipulation mindestens 21 Funktionäre, Spieler und Manager verhaftet oder vorübergehend festgenommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel