Der Rumäne Laszlo Bölöni ist als Trainer des belgischen Meisters Standard Lüttich am Mittwoch zurückgetreten.

In einer Mitteilung des Klubs hieß es, der Schritt sei "unter Berücksichtigung der aktuellen Situation des Teams" geschehen. Der Vertrag sei im gegenseitigen Einvernehmen zwischen den Parteien aufgelöst worden.

Aktuell hat Lüttich 19 Punkte Rückstand auf Tabellenführer RSC Anderlecht. Nach nur neun Saisonsiegen belegt die Mannschaft den sechsten Tabellenplatz, der noch zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel