Der Geschäftsführer von Juventus Turin, Jean-Claude Blanc, sowie der Ex-Präsident des Klubs, Giovanni Cobolli Gigli, sind ins Visier der italienischen Justizbehörden geraten.

Die Turiner Staatsanwaltschaft hat gegen die beiden Manager Ermittlungen wegen des Verdachts auf Steuerbetrugs aufgenommen, berichtete die Tageszeitung "La Stampa" am Donnerstag.

Die Ermittler hätten in den Bilanzen des börsennotierten Vereins Unregelmäßigkeiten in Zusammenhang mit den Honoraren für Spielervermittler festgestellt. Der Klub bestreitet die Vorwürfe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel