Blutiges Nachspiel eines Fußball-Klassikers in Brasilien: Bei Fan-Randalen ist in der Nacht zum Montag an einer Tankstelle ein 29-Jähriger erschossen worden.

Etwa 200 gegnerische Anhänger waren nach der Erstliga-Partie Palmeiras gegen FC São Paulo an einer Tankstelle aneinandergeraten. Dabei fielen auch Schüsse.

Der Palmeiras-Fan wurde von einer Kugel in den Kopf getroffen und erlag noch in der Nacht seinen Verletzungen. Weitere drei Fans wurden angeschossen, sind aber nach Medienberichten nicht in Lebensgefahr.

Ein Anhänger habe durch einen selbst gebastelten Sprengsatz eine Hand verloren. Insgesamt wurden mindestens zwölf Menschen verletzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel