Brasiliens Fußball-Idol Romario (44) drängt es in die Politik. Der Weltmeister und Weltfußballer von 1994 will im Oktober als Kandidat der Sozialistischen Partei in den brasilianischen Kongress einziehen.

Von Romarios Engagement sollen vor allem in Armut lebende Kinder profitieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel