Die italienischen Serie-B-Klubs drohen mit Streik: Die Zweitligisten protestieren gegen die Serie-A-Klubs, die ihre Zuwendungen ans "Unterhaus" einschränken wollen.

95 Mio. Euro verlangen die Zweitligisten von den Spitzenklubs, die ihrerseits ein Angebot von 65 Mio. Euro für die laufende Saison unterbreitet haben. Die Zweitliga-Klubs drohen mit einem Boykott der Meisterschaftsspiele.

Liga-Chef Antonio Matarrese versucht als Vermittler, die Serie A-Klubs zu überreden, ihr Angebot auf mindestens 77 Mio. Euro zu erhöhen.

Ob's reicht?

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel