Der bulgarische Vizemeister ZSKA Sofia muss seine kommenden drei Spiele auf neutralem Grund austragen.

Die bulgarische Fußball-Union BFU reagierte damit auf die Ausschreitungen von ZSKA-Hooligans, die während des Auswärtsspiels des 31-maligen Meisters am vergangenen Sonntag bei Lokomotive Mezdra den Platz gestürmt hatten.

Zudem muss ZSKA 15.000 Euro Strafe zahlen. Die Aktion der etwa 100 Gästefans hatte beim Stand von 1:0 für Mezdra in der 65. Minute zum Abbruch des Spiels geführt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel