China will mit einem groß angelegten Jugendförderprogramm zu einer Macht im Weltfußball aufsteigen.

"Der Mangel an talentierten Jugendspielern ist der Hauptgrund dafür, dass wir derzeit noch auf niedrigem Niveau spielen", sagte Sportminister Liu Peng: "Wir haben das erkannt und damit begonnen, uns auf die Förderung junger Spieler zu konzentrieren."

Die Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) hatte China verpasst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel