Neven Subotic von Borussia Dortmund wird sich nach Meinung seines Vaters Zeljko fürs serbische und statt fürs deutsche National-Team entscheiden.

Der 19-jährige Abwehrspieler, der noch für die USA, Bosnien-Herzegowina und Serbien spielberechtigt ist, steht bei Bundestrainer Joachim Löw auf dem Zettel.

"Mein Herz sagt mir, dass Neven sich für Serbien entscheidet. Für mich wäre es eine Genugtuung, ihn im serbischen Trikot zu sehen", hofft Subotic sen. in der Zeitung "El Mundo Deportivo" auf eine Entscheidung des Sohnes für die alte Heimat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel