Der FC Chelsea träumt weiter vom Double. Der ehemalige englische Meister erreichte am Samstag durch ein 3:0 (0:0) gegen Aston Villa das FA-Cup-Finale.

Gegner des Titelverteidigers und Tabellenführers der Premier League im Endspiel am 15. Mai im Londoner Wembley-Stadion ist entweder der Stadtrivale Tottenham Hotspur oder der FC Portsmouth. Das zweite Halbfinale wird am Sonntag (17.00 Uhr) ausgetragen.

Didier Drogba brachte die Blues mit dem 1:0 in der 68. Minute auf die Siegerstraße. Zuvor hatte der frühere Europapokalsieger zu passiv agiert und Aston Villa in Wembley weitgehend die Initiative überlassen. Zwei Wochen nach dem 7:1 gegen das Team aus Birmingham in der Liga sorgten Florent Malouda (89.) und Frank Lampard (90.) für den zehnten Finaleinzug.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel