Das 15-jährige Talent Michael Gregoritsch hat in der österreichischen Bundesliga Geschichte geschrieben.

Nach seiner Einwechslung in der 81. Minute beim Ligaspiel seines SV Kapfenberg gegen Austria Wien markierte der Youngster vier Tage vor seinem 16. Geburtstag den Treffer zur 1:0-Führung und machte sich damit zum jüngsten Torschützen der Bundesliga-Historie.

Der 1,91 m große Debütant bedankte sich nach seinem Tor, das er mit seinem dritten Ballkontakt erzielte, umgehend bei seinem Trainer - und Vater - Werner Gregoritsch.

"Ich kann es noch gar nicht glauben", sagte er über seinen Treffer. Vater Gregoritsch sprach von einem "sehr emotionalen Moment".

Zum Sieg für den Vorletzten reichte Gregoritschs Tor jedoch nicht. Der Tabellendritte aus der Hauptstadt traf in der Nachspielzeit noch zum 1:1-Ausgleich.

In der deutschen Bundesliga ist übrigens ein weitaus älterer Kicker jüngster Torschütze: Am 26. November 2005 traf Nuri Sahin im Alter von 17 Jahren und 82 Tagen beim 2:1-Sieg von Borussia Dortmund beim 1. FC Nürnberg zum 0:2.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel