In England und Russland sind nach Vorwürfen wegen angeblicher Wettmanipulationen Ermittlungen eingeleitet worden. Der englische Verband will Beweise prüfen, die die Funktionäre vom "Sunday Telegraph" erhalten haben. "Wir werden jeden Beweis prüfen, der uns zugeht", so die FA.

Im vorliegenden Fall sollen Buchmacher "massive Bewegungen" bei Wetten im asiatischen Raum zur Halbzeit eines nicht genannten Meisterschaftsspiels entdeckt haben.

In Russland hatte Drittliga-Trainer Wladimir Kosogow von Manipulationen in den beiden Profiligen gesprochen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel