Im Prozess gegen 14 Anhänger des serbischen Erstligisten Partizan Belgrad wegen Totschlags an einem Fan des FC Toulouse im vergangenen September hat einer der Beschuldigten erstmals Namen genannt.

"Diese beiden sind die Organisatoren der Krawalle. Ich glaube, dass sie uns alle manipuliert haben", sagte der Schüler vor einem Belgrader Gericht. Bei einer Verurteilung drohen den angeklagten Fans jeweils bis zu 40 Jahre Haft.

Im September 2009 waren vor dem Europa-League-Spiel zwischen Partizan Belgrad und dem FC Toulouse 30 serbische Hooligans in eine Bar in der Belgrader Innenstadt gestürmt und hatten auf etwa 15 Franzosen eingeprügelt.

Zwei Wochen nach den schweren Krawallen war der 28-jährige Franzose Brice Taton in einem Krankenhaus seinen schweren Kopf- und Brustverletzungen erlegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel